CASTLE REMIX 013

Großprojektion zum ARTORT 013 Festival auf dem Schloss Heidelberg

Das Schloss. Es ist da; es war schon immer da; es wird immer da sein –  so die Wahrnehmung der Heidelberger. Manche lieben es, viele ignorieren es, einige hassen es. Es prägt unsere Stadt. Ob wir wollen oder nicht.

Es gab aber auch eine Zeit vor dem Schloss und es wird eine Zeit nach dem Schloss geben. Das Schloss ist ein Symbol für Beständigkeit und für Vergänglichkeit zugleich.

Ein Mix aus verschiedenen Jahrhunderten und Baustilen ergibt das, was wir heute als “Das Heidelberger Schloss” erleben. Zerstört, verfallen, geplündert. Aufgebaut, ausgebaut, genutzt. Saniert, geschützt, konserviert. Fassaden, Mauern, Türme, Bögen, Ecken, Erker, Figuren, Verziehrungen, Öffnungen ergeben ein scheinbar zufälliges Ensemble.

Nach über 700 Jahren Bau, Zerstörung, Abriss, Wiederaufbau, Anbau, Umbau und Zerfall ist das der Zustand den es auf ewig zu erhalten gilt?

Es liegt an uns das Schloss lebendig zu halten und in die Heidelberger Stadtgesellschaft zu integrieren.